Island zeigt uns den Meister

Gibt es entgegen sämtlicher Wahrscheinlichkeiten doch auch intelligente Politiker? Das Interview mit Birgita Jonsdottir lässt es vermuten. Frau Jonsdottir, Mitglied des Isländischen Parlaments, erwähnt mehrere Dinge, die man normalerweise von einem Politiker nie zu hören bekommt.
Island hat seit dem Zusammenbruch nach 2008 nicht bloss Reformen eingeleitet, sondern befindet sich in einem regelrechten Transformationsprozess. 2012 entstand dort die, meines Wissens, erste Volksverfassung seit der antiken Demokratie der Athener. Neu ohne Sklaven und mit Beteiligung der Frauen. Der Netzwerker Markus Rüegg hat auf seiner Webseite den Entwicklungen unter dem Titel „Island-ein totgeschwiegendes Vorbild“ ein ganzes Kapitel gewidmet.
Es bleibt abzuwarten, wie dieses Selbstbestimmungs-Experiment, welches im Gegensatz zum iranischen oder dem libyschen von Khaddafi, eindeutig post-konventionell und pluralistisch ist, vom Imperium beantwortet wird. Die bisherige Taktik scheint die zu sein, es zu ignorieren. Also, sprich mit deinem Nachbarn und deinen Freunden über diese erstaunlichen Erfahrungen der Isländer. Schon morgen könnten wir ihr Experiment bei uns wiederholen!

Dieser Beitrag wurde unter Landwirtschaft, Mystik, Philosophie, Politik, Wirtschaft, Wissenschaft veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar